Seminar

Unternehmenssimulation

In Zusammenarbeit mit dem Weiterbildungsinstitut Haptus bietet der Landesbezirk Hessen-Thüringen das Seminar "Unternehmenssimulation für Mitglieder in Betriebsräten, Tarifkommissionen, Wirtschaftsausschüssen und Aufsichtsräten" an. Es soll Arbeitnehmervertretern helfen, die Vorgänge in Unternehmen zu verstehen. Die Anzahl an Plätzen ist begrenzt, daher jetzt schnell anmelden!

10.06.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Arbeitnehmervertreter werden immer wieder mit betriebswirtschaftlichen Kennzahlen konfrontiert. Die Geschäftsführung hat für jede Entscheidung eine Erklärung, aber oft bleibt das Gefühl, dass manches unerwähnt beziehungsweise im Unklaren bleibt.

Die Haptus Businesssimulation ist ein begreifbares (haptisches) Gruppen-Unternehmensplanspiel unter Wettbewerbssituation, welches seit über 20 Jahren eingesetzt wird, um Führungskräfte auf ihre zukünftigen Aufgaben als Manager vorzubereiten. Ab jetzt steht diese einmalige Lernumgebung auch für die Weiterbildung von Arbeitnehmervertretern innerhalb der IG BCE zur Verfügung.

Die Seminarteilnehmer werden in kleinen Gruppen eigene Unternehmen führen, hierbei eine Vielzahl an unternehmerischen Entscheidungen treffen und deren Konsequenzen auf das finanzwirtschaftliche Zielsystem (unter Zeitraffer) in Erfahrung bringen.

Es werden ganzheitliche Sichtweisen und neue Perspektiven eröffnet, die für eine gute Arbeit als Arbeitnehmervertreter wichtig sind; denn, um die rechtlichen Möglichkeiten der Mitbestimmungsgesetze ausschöpfen zu können, gilt es, die richtigen Fragen zu  stellen. Über die Businesssimulation werden sowohl neue als auch langjährige Mitglieder in Mitbestimmungsgremien ihre Kompetenzen erweitern.

Folgende Inhalte werden unter anderem über Lehrgespräche anschaulich vermittelt:

  • Geschäftsvorfälle und bilanzielle Wertbewegungen
  • Erfolgswirksame versus erfolgsneutrale Geschäftsvorfälle
  • Zusammenhang von Bilanz, Ergebnisrechnung (GuV) und Kapitalflussrechnung
  • Finanzkennzahlen zur Beurteilung der (operativen) Ertragskraft (EBIT, EBIT-Marge, EBITDA)
  • Bedeutung Cashflow-basierter Kennzahlen in der Unternehmensführung und -steuerung
  • Wiederentdeckung von Effektivität und Strategie für nachhaltigen Wettbewerbsvorsprung

Das Seminar ist vom 4. bis 6. Oktober 2017 im Vital Hotel in Hofheim.

Weitere Informationen im Flyer zum Seminar.

Nach oben