Landesbezirksjugendausschuss

Chemie und Nachhaltigkeit. Wie funktioniert das?

Mit der gemeinsamen Initiative arbeitet erstmals eine ganz Branche daran, Nachhaltigkeit als Leitbild zu verankern. Nachhaltigkeit wird als Verpflichtung gegenüber den jetzigen und künftigen Generationen verstanden – und als Zukunftsstrategie, in der wirtschaftlicher Erfolg mit sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Verantwortung verknüpft ist.

IG BCE

Jugendfoto Jugend in Hessen-Thüringen
26.03.2015
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Kern der Initiative Chemie³ sind die zwölf Leitlinien zur Nachhaltigkeit für die chemische Industrie in Deutschland. Als branchenspezifischer Rahmen geben die Leitlinien den Unternehmen und ihren Beschäftigten Orientierung für ihr Handeln – ob es um Investitionsentscheidungen, Energiefragen oder beispielsweise Sozialpartnerschaft geht.

Gerade um den Dialog mit den jungen Beschäftigten zu führen, traf sich der Landesbezirksjugendausschuss Hessen-Thüringen gemeinsam mit Jugendfunktionären aus Unternehmen der Chemischen Industrie und dem Verband der Chemischen Industrie (VCI), um über Umsetzungsmöglichkeiten der Initiative bei Auszubildenden in der Chemischen Industrie zu diskutieren.

Die Jugendvertreter entwickelten Ideen, die Initiative bei den Auszubildenden bekannt zu machen und für das Thema „nachhaltige Entwicklung“ auch bei den jungen Beschäftigten zu sensibilisieren. Aus der Idee wurde der "Nachhaltigkeitspreis" für junge Menschen!

Nach oben