Spendenaufruf

Gewerkschaft der Polizei (GdP) und IG BCE wollen verletzten G20-Polizisten helfen

Fast 500 der mehr als 20 000 Polizisten, die in Hamburg rund um den G20-Gipfel im Einsatz waren, wurden verletzt! Jetzt will die GdP zusammen mit der BILD mit einem Spendenaufruf genau diesen Beamten helfen. Ziel ist es, die verletzten Polizisten zu unterstützen, so dass sie wieder zu Kräften zu kommen.

dpa, vge

Polizisten beim G20-Gipfel
13.07.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Wer helfen will, überweist einen Betrag seiner Wahl (jeder Cent zählt!) auf folgendes Konto:

Empfänger: Axel Springer SE
IBAN: DE 8720 0700 0000 7024 0700
Wichtig: Unbedingt den Betreff „Solidarität mit G20-Polizisten“ angeben!

Von der angesammelten Summe organisieren GdP und die BILD für die Betroffenen und ihre Familien einen Kurzurlaub.

Nach oben