Tarifverhandlungen

Penox ab 2020 in der Fläche

Abschluss bei der PENOX GmbH am Standort Ohrdruf: Nach intensiven Verhandlungen hat am 21. Februar 2018 die IG BCE-Tarifkommission eine Heranführung an den Flächentarifvertrag bis zum Jahr 2020 erreicht.

Im Detail hat die Tarifkommission folgendes Ergebnis ausgehandelt:

  • Ab dem 1. März 2018 gilt für den Standort Ohrdruf ein unternehmensbezogener Verbandstarifvertrag, der die Arbeitsbedingungen festschreibt. Dieser Tarifvertrag regelt die Arbeitsbedingungen ähnlich des Manteltarifvertrages in der Chemischen Industrie.
  • Ab dem 1. Januar 2020 gelten alle Flächentarifverträge der Chemischen Industrie Ost vollumfänglich, mit Ausnahme des Tarifvertrages „Lebensarbeitszeit und Demografie“.
  • Im März 2020 treten IG BCE und Geschäftsführung erneut in Verhandlungen ein, um den Zeitpunkt der Einführung des Tarifvertrages „Lebensarbeitszeit und Demografie“ zu verabreden.

"Wir haben nach schwierigen und langwierigen Verhandlungen mit diesem Ergebnis einen Erfolg für unsere Mitglieder erzielt", sagt Verhandlungsführerin Anne Weinschenk. "Ab dem Jahr 2020 gibt es keinen Unterschied mehr bei Arbeitsbedingungen und Entgelten zwischen den Beschäftigten bei PENOX in Ohrdruf und Betrieben der chemischen Industrie Ost, die die Flächentarifverträge schon jetzt anwenden. Das freut uns sehr!"

Nach oben