IG BCE Landesbezirk Hessen-Thüringen

Der IG BCE Landesbezirk Hessen-Thüringen ist zusammen mit seinen fünf Bezirken Darmstadt, Kassel, Mittelhessen, Rhein-Main und Thüringen zuständig für die Betriebe aus den Bereichen Chemie, Kunststoff, Glas, Papier, Feinkeramik, Kautschuk, Leder, Kali- und Steinsalz, Umwelt/Entsorgung, Erdöl-/Erdgasgewinnung, Schleifmittel, Bergbau, sonstige Rohstoffe und Dienstleistungen

Solidarisch ist man nicht alleine

Gewerkschaften sind keine Behörden, sondern Mitgliedsorganisationen. Wie aber wirbt man Mitglieder in Coronazeiten? Darüber berichten wir in dieser Ausgabe des KLARTEXT. Außerdem bieten wir Informationen zum Einsatz Künstlicher Intelligenz in der Wirtschaft, zu neuen Regelungen in der Weiterbildung, zum Arbeitsschutz und zum unterschiedlichen Verständnis von Solidarität in deutschen Chefetagen. Hier geht es direkt zum kostenlosen Download.  weiter

Schön, dich wiederzusehen!

Der persönliche Kontakt, das vertrauliche Gespräch – das alles war auf dem Höhepunkt der Corona-Krise nur digital möglich. Jetzt können wir uns wiedersehen. Bezirke, Landesbezirke, Bildungszentren, Fejo, Hauptverwaltung: Sie alle öffnen wieder für den Publikumsverkehr – Schritt für Schritt und mit umfangreichen Hygieneplänen. Denn es gilt, achtsam zu bleiben.  weiter

Landesbezirk schließt Büro bis 30. Juni

Foto: 

IG BCE

Liebe Kolleginnen und Kollegen, das Büro des IG BCE Landesbezirkes Hessen-Thüringen muss leider für den Publikumsverkehr vom 17. März bis voraussichtlich 30. Juni 2020 geschlossen werden. Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir darum, Anfragen ausschließlich per E-Mail an uns zu richten (lb.hessen@igbce.de). Wir können leider nicht garantieren, dass wir alle Fragen in jedem Fall zeitnah beantworten können. Bei rechtlichen Fragen wendet Euch/wenden Sie sich bitte auch an die IG BCE Bezirke. Wir bitten um Eurer/Ihr Verständnis.  weiter

Was bei der Einführung von 12 Stunden Schichten zu beachten ist

Michael Reinhart, Fachsekretär für Gute Arbeit und Demografie im Landesbezirk Hessen-Thüringen, erläutert die Sozialpartnervereinbarungen zur Erweiterung der Arbeitszeiten in kontinuierlicher Schichtarbeit.  weiter

Corona-Vereinbarung der Sozialpartner zur vorgezogenen Freistellung nach Tarifvertrag Moderne Arbeitswelt

Der Fachsekretär für Gute Arbeit und Demografie des Landesbezirks Hessen-Thüringen Michael Reinhart erläutert die Sozialpartnervereinbarungen zur Freistellung aus dem Zukunftskonto. Nach der 1. Sozialpartnervereinbarung wurde in der 3. Sozialpartnervereinbarungen Regelungen getroffen, die die Liquidität der Betriebe verbessern sollen. Dabei gilt es ein paar Unterschiede zur ersten Vereinbarung zu beachten.  weiter

Im Griff der Krise – die Krise im Griff?

Die Welt befindet sich im Krisenmodus. Corona zeigt uns, wie eng eine globalisierte Gesellschaft zusammengewachsen ist, wie sehr wir aufeinander angewiesen sind. Jetzt entscheidet sich, welche Länder starke, solidarische Strukturen haben. Darüber und über viele aktuelle Fragen, die für unsere Mitglieder im Zeichen von Corona wichtig sind, berichten wir in dieser Sonderausgabe des KLARTEXT. Hier geht es direkt zum kostenlosen Download.  weiter

Knigge für Skype-/Telefonkonferenzen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, in Zeiten von Sozial Distancing, werden immer mehr Termine in Form von Telefon- oder Webkonferenzen durchgeführt. Wir haben daher für euch zur Unterstützung einen Knigge für Telefonkonferenzen erstellt. Bleibt Gesund! Eure IG BCE Hessen-Thüringen  weiter

Was Beschäftigte zum Coronavirus wissen sollten

Foto: 

Picture-Factory - Fotolia.com

In den Betrieben steigen die Sorgen über die konkreten Auswirkungen des Coronavirus. Vielen ist nicht klar, was die Arbeitgeber anordnen dürfen und was nicht, was im Arbeits- und Gesundheitsschutz zu beachten ist und wie der Betriebsrat Einfluss auf die aktuelle Situation nehmen kann. Wir beantworten in unserem FAQ die wichtigsten Fragen zum Coronavirus.  weiter

Wem nutzt Flexibilisierung?

Wir sollen flexibel sein, sagen die Arbeitgeber. Und sie meinen damit nicht unsere körperliche Beweglichkeit. Sie träumen vom optimal an den Betriebsablauf angepassten Beschäftigten. Doch Menschen sind keine Computer, die man beliebig ein- und ausschalten kann. Wie könnte eine Flexibilisierung aussehen, die Beschäftigten und Betrieben gleichermaßen nutzt? Hier geht es direkt zum kostenlosen Download.  weiter

Hessische Gesundheitsindustrie definiert gemeinsame Ziele

Hessen ist einer der wichtigsten Standorte der Gesundheitsindustrie in Deutschland. Nirgendwo sonst haben Pharmaunternehmen und Hersteller von Medizinprodukten eine vergleichbare ökonomische Bedeutung für die Gesamtwirtschaft. Um weiter erfolgreich zu bleiben und den Herausforderungen für den hessischen Standort zu begegnen, hat sich die Initiative Gesundheitsindustrie Hessen (IGH) bei der Sitzung des Lenkungskreises in der Staatskanzlei auf gemeinsame Ziele für die kommenden Jahre verständigt.  weiter

Nach oben